ChrisIIx

Doppelmoral Bayern München

Comments
Also den Elfer muss man echt nicht zwingend geben aber kann mir einer mal bitte den Zusammenhang zwischen diesem Post und dem Spiel gestern erklären? Müller hat den Elfer schließlich nicht geschossen und selbst wenn, dann war das gestern trotzdem eine ganz andere Situation, kein Handelfmeter zum Beispiel.
Ich hätte es Bremen ja wirklich gegönnt gestern, am besten noch mit Pizza Tor aber der Post hier ist einfach unsinnig, sorry.
Der Zusammenhang kommt meines Erachtens einzig über das Interview nach dem Spiel bei dem Müller sagte, dass er auch der Meinung ist, dass es ein regulärer Elfer ist.
Das Zitat stammt vom Spiel gegen Fortuna. Dort hat Düsseldorf einen, in Müllers Augen sehr lächerlichen, Elfmeter zugesprochen bekommen.
Nun Gestern hat Bayern anscheinend aufgrund solch einem fragwürdigen Elfmeter ein DFB-Pokal-Halbfinalspiel gewonnen.
Klar das im nachhinein ein noch nicht mal zwei Wochen altes Zitat von Ihm dann wieder aufgenommen wird.
Alles was heute passiert ist, ist lange nicht so schlimm wie einige von euch nasen, die sich hier gegenseitig beschimpfen. Kommt mal runter und spielt nicht auch noch im internet die hohlen fussballfans
Danke, dem kann ich nur zustimmen. Man kann gerne diskutieren und Argumente austauschen, aber diese Beleidigungen und Beschimpfungen sind unterste Schublade.
Ich mag die Bayern nicht sonderlich, habe aber auch nicht allzu viel mit ihnen zu tun. Aber weshalb sich nun der ganze Frust von manchen Werder-Fans auf den Bayern ablädt, verstehe ich nicht. Es war der Schiedsrichter, der den Elfmeter gegeben hat, nicht die Bayern. Man kann gerne über Schiedsrichter, Videobeweis etc. sprechen, aber die Bayern anzugreifen ist einfach zu lepsch.
Davon mal abgesehen, dass sie über die 90 Minuten gesehen die bessere Mannschaft waren. Nur weil es 2:2 steht und der Elfmeter nicht hätte gegeben werden sollen, heißt es nicht, dass Bremen gewonnen hätte.
Nicht zu vergessen dass das Foul (auch wenn es relativ leicht war und vermutlich nicht für einen 11er reichen würde) EXTREM dumm war weil man die Intention ihn zu Foulen klar an der Körpersprache und seinem Bewegungsablauf erkennen konnte.
So etwas DARF man einfach nicht im Strafraum machen - erst recht nicht wenn der Stürmer nicht mal mehr and den Ball kommen kann...
ob rechtmäßiger 11er oder nicht - mMn ist der Spieler selbst Schuld wenn er so etwas macht...
Es geht mehr um die Taktik die halt leider immer funktioniert. Wenn sie verlieren (oder es ist Gleichstand), dann laufen die Bayern Stürmer oft ohne richtigen Plan in den Elfmeterraum und warten darauf berührt zu werden. Robben hat daraus eine Kunstform gemacht, und es sieht so aus als ob die Staffette nun weitergereicht wurde.
Und daß der Schiri noch nicht mal den Videobeweis heranzieht bei so einer spielentscheidenden Entscheidung ist auch sehr, sehr merkwürdig.
[removed]
Mann kann die beiden Situationen meiner Meinung nach nicht vergleichen.
Ich kann die Wut der Werder Fans durchaus verstehen weil es gelinde gesagt eine überzogene Entscheidung war.
Mann muss nun aber auch ehrlich sagen:
Das Ding war ein sehr schwacher Elfer. Ich hätte ihn nicht gegeben.
Aber zwischen völliger Fehlentscheidung und dieser Überbewertung des Stoßes gegen Comans ist ein großer Unterschied. Ich verstehe Müller, dass er da sofort nach dem Spiel mehr sieht als er es vielleicht unbeteiligt und 5 Stunden später sehen würde.
hat müller heute geschoßen?
Ne, der Schiri hat einen Elfer geschißen
Ist doch scheiß egal ob er heut geschossen hat oder nicht. Zeigt einfach wie verlogen und dreckig die Bayern sind
und ich depp haben nach dem 2:0 ausgeschaltet, weil Bayern die klar dominierende Mannschaft war. das faul war meiner Meinung nach in dem Winkel zum Tor vollkommen unnötig
Jo. Das ist es. War unnötig, hat Gebre Selassie nicht gut gemacht, passiert aber in 90 Minuten in dem Tempo mit Sicherheit mal. Ärgerlich das es im Strafraum ist, ärgerlich das es gepfiffen wird, ärgerlicher Zeitpunkt, noch ärgerlicher das es "Spielentscheidend" war, aber eben auch nur ärgerlich.
Schönes Spiel, Bayern ist die bessere Mannschaft, aber Bremen hat sich verdammt tapfer geschlagen und ganz schön was gezeigt.
Unnötige Kommentare gehören aber auch zum Fussball, sowohl von Müller (Das Kommentar ist totaler quatsch, zumal es 3:0 für Bayern in der 89. Minute stand.*in Düsseldorf), als auch von Fans beider Lager (Ja, hier in Bremen wird gerade einiger Unsinn geredet.).
Hammer Spiel, schön das Werder soweit gekommen ist.
Es gibt zwei Sachen die unendlich sind. Das Universum und die Dummheit von Fußball Fans.
Die unsachlichkeit macht das ganze Fan sein doch erst richtig schön eigentlich. Wenn man immer nur sachlich bleiben würde, wo wären da die Emotionen?
Ich predigte schon seit Monaten zu meinen Dortmunder Kumpels, dass sie eh nicht Meister werden, freue mich extra über jeden abgegebenen Punkt. Insgeheim dachte ich aber selbst, dass Dortmund das nicht aus der Hand gibt. So geht es doch jedem. Die unsachlichkeit macht das ganze doch erst spaßig.
Natürlich geht das alles nur bis zu einem Punkt aber mit Dummheit von Fans hat das relativ selten was zu tun. Ich werde den Elfer auch gerade bei meinen Kumpels verteidigen und genüsslich Beispiele aus deren Vereinen aufzeigen, obwohl ich selbst weiß, dass es keiner war. So ist das halt.
Also auch Bayern Fans?
Was soll er denn sagen? Jeder weiß dass die Entscheidung sehr hart war aber soll Müller jetzt gegen sein Team sein und sagen "wir haben nur durch den Schiri gewonnen"? Zudem kann er ja wenig für die Entscheidung
Ich glaube OP geht es darum, dass er dem was er zu dem Elfmeter in Düsseldorf gesagt hat, nicht treu geblieben ist.
Mal ganz davon abgesehen, dass kein Profi Fußballer nen Elfer absichtlich daneben semmelt.
Wusste gar nicht das das gestern ein Handelfmeter war.
Die Aussage bezog sich auf einen Handelfmeter und nicht auf sehr strittige allmögliche Elfmeterentscheidungen.
Als Bayern Fan sage ich, dass war kein elfmeter. Schade für das tolle Spiel (Bayern hat nicht so überzeugt)
Als Fußball Fan kann ich dich beruhigen und sagen das war ein Elfmeter und man kann den geben.
Translation please?
It's about something Bayern Münchens Player Thomas Müller said some time ago. He claimed that he never would make a goal out of a penalty-shot, if he knew the referee made a false decision. Well... Today against Werder Bremen one of his teammates, Lewandowski, had the chance to show that Bayern is a hard working team that doesn't need wrongly given penalties. Well - guess what - they, like every other team, took the offer, made the goal and won the match 3:2...
Hier mal zum Vergleich eine Entscheidung aus dem Spiel Nürnberg - Hannover aus der Hinrunde. Als Bremen Fan sollte man sich bei solchen Fehlentscheidungen mal etwas zurückhalten.
https://streamable.com/7umaq
Hat sich der Schiedsrichter das Ding nochmal angeguckt ?
Dazu hätte der VAR eingreifen müssen und soweit ich weiß, darf er das nur, wenn eine klare Fehlentscheidung vorliegt oder der Schiri etwas übersehen hat, aber nicht bei so einer Auslegungssache, die im Ermessensspielraum des Schiris liegt. Da ja eine Berührung vorhanden war kann man schon argumentieren, dass es keine klare Fehlentscheidung war, auch wenn 9 von 10 Schiris da weiter laufen lassen. Trotzdem sehr bitter für Bremen und ich verstehe den Frust. Vielleicht sollten Elfmeter grundsätzlich noch mal vom Schiri selber überprüft werden, so wichtig wie die mittlerweile sind.
Nein.
Nein, was es noch lächerlicher macht.
Was there any football prof. Who purposefully missed? I’d like to see Muller doing that.
Ich mag die Bayern grundsätzlich nicht, man muss aber fair sein und dazu sagen das Müller noch ein "glaube ich" dran gehängt hat. Außerdem hat Lewandowski geschossen, ich glaube nicht das Müller da in der Situation überhaupt die Chance bekommen den Ball daneben zu schießen selbst wenn er gewollt hätte.
Neh
OP ist offensichtlich etwas enttäuscht und lässt hier jetzt seinen Frust raus xD Naja, verdient gewonnen. Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! :)
XDDDDDDDD lololol
Ekzdeh
Meiner Meinung nach kann man es im laufendem spiel so geben, wenn es dann der video schiri nachschaut ist es keine 100 prozentige Fehlentscheidung weil er sich einfach dumm anstellt. Wenn er weiterspielen lässt, gibt er im nachhinein keinen elfer, wenn er ihn gibt nimmt er ihn nicht zurück. Ärgerlich für Bremen natürlich, dass das spiel so entschieden wird aber man muss jetzt auch nicht jede Aussage die je nach spielen getroffen wurde auf ne Waagschale gelegt werden. Muss echt sagen die letzten Posts von Fums sind etwas Niveaulos...
Offizieles Statement des DFB: „Aus schiedsrichterfachlicher Sicht halten wir die Strafstoßentscheidung für nicht korrekt.“
Absolut lächerlich, an Dreistigkeit nicht zu überbieten.
Klar, Müller stand direkt daneben, konnte dann noch die 20 Wiederholungen im TV anschauen, mit seiner Oma am Telefon über die Entscheidung reden und hat den Elfer natürlich auch selbst geschossen. Echt dreist von diesem Müller!
So viele schlechte Verlierer lmao
Es war ein klares Faul, da gibts nichts zu diskutieren. Die Aktion ging klar gegen den Mann und das im 16er. Da wäre es auch egal gewesen, wenn der Ball auf der anderen Seite gewesen wäre. Faul im 16er ist nen 11er.
Jetzt mach aber mal den Ranzen nicht zu weit auf. 9 von 10 Schiris hätten den Elfer nicht gepfiffen.
Für die Bauern mit Fanbrille:
https://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/747686/artikel_dfb-raeumt-ein_elfmeter-entscheidung-nicht-korrekt.html
Ich hoffe Bayern gewinnt ab jetzt jedes Spiel durch fragwürdige Schiri Entscheidungen. Zum totlachen wie sich jeder hier aufregt.
Tunse doch schon
Was für eine Witzfigur
er hat aber nicht geschossen, sondern Lewa ... ˉ\_(ツ)_/ˉ.
Hier von Doppelmoral zu sprechen, ist schon interessant. Hätte Müller den Elfmeter geschossen, hätte man den Vergleich vielleicht ziehen können (habe die Szene gegen Düsseldorf nicht im Kopf und kann das von der Berechtigung des Elfmeters her nicht beurteilen). Aber er hat weder geschossen noch im zitierten Interview davon gesprochen, dass man "als Spieler des FC Bayern München" einen so gegebenen Elfmeter absichtlich daneben schießen würde.
Ich finde es persönlich grundsätzlich ziemlich anmaßend, wenn man die Äußerungen und das Handeln eines Spielers auf einen ganzen Verein projiziert. Urteilt man aufgrund des Verhaltens von Dembele über den BVB? Oder hätte man Werder Bremen rücksichtslos und brutal schimpfen sollen, als Tim Wiese noch regelmäßig mit dem Fuß auf Schulterhöhe in den Zweikampf eingestiegen ist?
Ihr SPINNER!